Die großen Tröge

Große Klamm der Soča
Große Klamm der Soča

 

Der Weg führt weiter entlang der Soča.

Mit dem Auto kommt man zu einer Abfahrt in das Lepena-Tal und kann den oberen Teil der Tröge ansehen. Zum Ausgang der Schlucht kommt man zu einem Parplatz mit weniger als einen Kilometer Entfernung auf der Straße in Richtung des Flußlaufes. Dort beginnt auch das Wasserwandern.

Interessanter ist der Weg vom Eingang der Großen Schlucht, an dem der Soča Weg über eine Hängebrücke führt. Ab hier kann man einige Trampelpfade benutzen, die oft direkt an den Rand der Tröge führen. Wenn man sich traut, stellt man sich an den Rand der Schlucht und kann fantastische Blicke genießen. Diese Blicke sind ein Muss führ den Liebhaber der Soča.

Die Gumpen zwischen den Trögen sind in die 750 m langen, nur ein paar Meter breiten und über 15 m tiefen Klamm eingeschlffen.

 

 

 

    Badefreuden am Eingang der Großen Tröge

 

Blick in die große Schlucht der Soča

Blicke in die Tröge der Soča

 

Ausgang der Soča Schlucht mit Badetrog
Ausgang der Soča Schlucht mit Badetrog

 

 

Das Wasser aus den Trögen fließt am Ausgang der Großen Schlucht in mehrere großen Gumpen, wo sich im Sommer am Fluss viele Besucher abkühlen. Auch ich habe hier gebadet, mußte aber aufpassen, dass mich die Strömung nicht wegspühlte. Außerdem ist die Wassertemperatur auch im Hochsommer sehr erfrischend um 12 Grad.

Ein Stück weiter ist die Eintrittstelle für die Sportflussfahrt Velika korita Soče. Bis hinter den Großen Trögen ist die Flußfahrt nicht erlaubt.

 

Anfang des Wassersports auf der Soča
Anfang des Wassersports auf der Soča hinter den großen Trögen

 

 

 

© Bernd Richter

Zurück

 

 

Weitere Beiträge zum Trentatal





Wir sollten daran denken ...


Sorrent im August: Ich habe zwei Wochen kein deutsches Wort gehört und kein italienisches verstanden. So läßt es sich mit den Menschen leben, alles geht am Schnürchen und jedes aufreibende Mißverständnis ist ausgeschlossen.

Karl Kraus